Wake The Nations



Informationen

       


Genre: Hard Rock

Land: Finnland

Line-up:

Krister Stenbom: lead vocals
Risto Tuominen: guitars, vocals, additional keys
Janne "Gekko" Granfors: bass
Jori "Jorge" Tojander: keys
Tuomas Pelli: drums

           


Booking:

Tourzeitraum: on demand

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
           

Webseite: https://www.wakethenations.com
           

   

       

Risto sagt: „Einige der Songs habe ich vor 6-7 Jahren geschrieben. Die Idee eines eigenen Solo Albums ist dabei unter gegangen, aber aufgrund von hektischen Zeiten, gelangen die Texte an meinem Zeichner. Ich hielt mich mit Taekwondo fit, ging zur Schule, arbeitete und spielte Gigs.  Außerdem musste ich jedes zweite Wochenende auf meine beiden Kinder aufpassen. Jedes Jahr wollte ich dieses Projekt starten, aber es kam immer irgendetwas dazwischen.

2009 sprach einer meiner Freunde, ein sehr talentierter Bassist  Janne “Gekko” Granfors, darüber Songs zu schreiben. Er war sozusagen dabei eine Band mit Tuomas Pelli und Krister Stenbom zu gründen. Ich wurde sofort davon inspiriert und wir gründeten die Band namens Villa Sucka. Wir haben Songs geschrieben und nahmen eine EP im Sommer 2010 auf. Einer der Songs wurde sogar im Radio gespielt. Im gleichen Jahr wurde ich außerdem von Human Temple angeworben, eine Band die  von Janne Hurme und seiner unglaublichen Stimme geleitet wird.

Wir hatten ein Album „Halfway To Heartache“ aufgenommen, welches im Januar 2012 veröffentlicht wurde. Wir tourten und hatten die Chance der Opening Act für Apocalyptica zu sein.

Als Human Temple pausierte, entschied ich mich mein Soloalbum aufzunehmen (Oktober/November 2012). Ich fragte Jori Tojander, Kalle Saarinen (Clayskin, ex-Human Temple) und Gekko von Human Temple bei Aufnehmen um Hilfe. Auch Tuomas Pelli von Villa Sucka stellte eine Anfrage, ob er helfen dürfe.

Zunächst war die Idee, bereits geschriebene Songs in guter Qualität aufzunehmen. Das sollte eigentlich im Home Studio von meinem Freund Sami Haapala stattfinden, aber die Dinge änderten sich und wir wurden anspruchsvoller….mir kam der Gedanke einer „Wake the Nations“ Projekt Band.

Janne und Petri Kitti (Violent Code) erlaubten uns zwei ihrer Songs aufzunehmen und somit wurde das Album ein Projekt für sich. Insgesamt dauerte es ein Jahr den Klang zu perfektionieren.  Als es Zeit wurde den Gesang aufzunehmen, war ich nicht selbstbewusst genug es alleine zu machen, obwohl ich viel geübt hatte. Also begann ich nach einem geeigneten Sänger zu suchen. 2013 stieß ich dann auf den Vocal Coach Calle Jaime Vendera. Auf seiner Facebook Seite versuchte ich geeignete Kandidaten zu finden. Estef Martinez und Oz Rivera wurden beide dadurch entdeckt.

Dazu suchte ich Sänger auf dem Forum LinkedIn. Dado Topic kontaktierte mich daraufhin. Ich kannte Taage Laiho derzeit schon von einem anderen Projekt, also zögerte ich nicht ihn zu fragen. Als alles voranging lud ich Nils Nordling (Dirge Eternal), Janne Hurme und Krister Stenbom ein. Timo Pelander war ein alter bekannte und ich fragte ihn nach einer Gitarren Session für den Record.

Die letzen Songs wurden dann im Herbst 2014 fertig gestellt und Kari Nieminen von Noisecamp Studios begann die Songs zu mixen. Joona Lukala hat das Mastering übernommen. Joni Kantoniemi von Inverse Records gaben uns die Möglichkeit das Album über ihr Label zu veröffentlichen. Gekko hatte das CD Cover nach den Vorstellungen der Band fertiggestellt.“

Gekko sagt: „Ich kenne Risto seit der Junior High School. Das heißt, wir haben uns im gleichen Jahr kennen gelernt, in welchem die Dinosaurier die Welt erobert haben. Zu dieser Zeit habe ich in der Band „Argon“ Gitarre gespielt. Auf ein Mal hatte ich die Chance einer viel professionelleren Band als Bassist beizutreten. Die Band hatte den Namen „4 Naked Indians“  und Risto war dort Gitarrist und Lead Sänger. Wir tourten ein bisschen und wurden sogar dabei erwischt Schlager zu spielen…bis das Militär und die Uni unsere Wege trennten und die Band irgendwann nicht mehr existierte.

10 Jahre vergingen…Ich hatte bis dato in mehreren Bands in Helsinki und Turku Bass gespielt. Auf einmal traf ich Risto wieder und wir starteten ein paar Jamming Sessions.

Das Wiedertreffen hat sich gut angefühlt und „rocking“ mit einem Jungen wie ihm, ist immer eine Ehre. Am Ende spielten wir ein Cover der Band „6th Hour Jam“ und später gründeten wir die Band Villa Sucka mit unseren Kumpels Tuomas und Krister. Im Jahre 2012 kreuzten sich unsere Wege wieder bei Human Temple. Risto hatte 2 Jahre Erfahrung als Gitarrist bei Human Temple, Jori sogar mehrere Jahre.

Zudem gibt es noch „WallRoses“, wo wir immer noch mit Risto spielen. 2012 wurde ich gefragt in Ristos Projekt Bass zu spielen. Die eigentliche Session verlief reibungslos und eher zügig. Es gab bereits Demos und somit war es kein Fresh Start. Alles war gut vorbereitet und einfach für einen Musiker einzusteigen und seinen Job zu machen. Das war der Zeitpunkt als das eigentliche Projekt sich zu Wake The Nations entwickelt hat. Die erste Single „Sign Of Heart“ war geboren! Ich freue mich auf die Tour…!

           


2015 - Sign of Heart
           

   

Galerie